Tortiglioni, Lammsugo, Majoran

October 19, 2017

Auf der Jagd nach frischen Kräutern fiel mir ein schöner Bund Majoran in die Hände. Das Erste, was mir dazu einfiel war Lamm. Also habe ich direkt einen Spurt zum türkischen Metzger eingelegt und mir Lammfleisch frisch durchdrehen lassen. Und weil ich gerade so schön dabei war, habe ich gleich noch eine Beinscheibe und ein paar Knochen mitgenommen, um den Fond selbst zu kochen. Mein Lieblingsnachbar war ganz angetan...

 

 

 

Für 3 Personen:

 

 

400 g Lammhack

300 ml Rinderfond

1 TL Kreuzkümmel

1 TL Koriandersamen

1 TL Fenchelsamen

4 EL Balsamicoessig

 

3 Schalotten

2 Knoblauchzehen

3 EL Tomatenmark

300 g kleine Tomaten

1 TL Zucker

2 EL Speisestärke

 

1 Bund frischer Majoran

ca. 2-3 EL rosa Pfefferbeeren

Parmesan

 

500 g Tortiglioni

 

 

 

 

Eine von den Schalotten und eine Knoblauchzehe fein würfeln. Die Tomaten auch in Würfel schneiden. In einem kleinen Topf die Schalotte und den Knoblauch in etwas Olivenöl goldgelb angehen lassen. Das Tomatenmark dazugeben und kräftig mit anbraten. Es muss ein bisschen karamellisiert riechen. Die Tomaten und 1 TL Zucker dazugeben und mit 100 ml Wasser angießen. Gut umrühren und auf mittlerer Hitze ca. 30 min köcheln lassen. Immer wieder Wasser angießen, wenn es zu dickflüssig wird. Nach 30 min durch ein Sieb passieren, gut durchdrücken, es sollen nur die Kerne und die Schalen im Sieb bleiben. Die Passierte Tomatensuppe salzen und nochmals bei kleiner Hitze einkochen.

Den Rinderfond in einem Töpfchen aufsetzen und kurz aufkochen. Kreuzkümmel, Koriander und Fenchel im Mörser gut zerstoßen, zum Fond geben, Balsamico hinzufügen. Leicht vor sich hin köcheln lassen.

Einen großen Topf Nudelwasser aufstellen. Zwischendurch die restlichen Schalotten und den Knoblauch fein hacken. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten, wenn sie anfangen Farbe zu nehmen kommt das Lammfleisch dazu. Gut zerkleinern, mit dem Rinderfond ablöschen. Aufkochen lassen, die Nudeln zu Wasser lassen.

Dann kommt der Tomatensugo zum Lamm, 5-6 Zweige Majoran von seinen Blättchen befreien, Blättchen in die Soße werfen. Weitere Blättchen zum Bestreuen zupfen, den Parmesan (Menge nach Geschmack) grob hobeln.

Jetzt schnell beim Nachbarn etwas Speisestärke leihen, 2 EL davon mit ganz wenig kaltem Wasser anrühren und unter die Soße rühren. Die Soße so lange weiter kochen, bis sie schön sämig ist. 

Nudeln abgießen, mit der Soße anrichten und mit Parmesan, rosa Pfefferbeeren und Majoranblättchen bestreuen. 

Mit dem eingeladenen Nachbarn (Danke für die Speisestärke!) und einem guten Glas Rotwein ein herrlicher Abendschmaus.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

© 2017 by ESST-MEHR-LEHRER.