Lachs, Estragonkruste und Erbsmus

October 11, 2017

 

Für 2 Personen:

 

 

2 Streifen Lachsfilet

 

für die Kruste:

 

1 Bund Estragon mind. 15 g

50g Pinienkerne

1 Bio Zitrone

40 g Parmesan

2 EL weißer Balsamico

60 ml Olivenöl

1 TL Salz

1 EL Zucker

3 EL Semmelbrösel

 

Erbsmus:

 

450 g TK Erbsen

1 EL Butter

1 große Knoblauchzehe

60 ml Sahne

1 TL Zucker

1 EL Zitronensaft

5-6 Blätter frische Minze

 

 

 

Blättchen vom Estragon alle abzupfen und in ein hohes Gefäß geben. Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne goldbraun anrösten, abkühlen lassen. Schale der Zitrone komplett abreiben, Parmesan grob zerkleinern und beides zum Estragon geben. Pinienkerne, Balsamico und Olivenöl dazu und mit dem Pürierstab fein häckseln. Salz und Zucker dazugeben und gut pfeffern. Unbedingt probieren. 3 EL vom Pesto abnehmen und mit 3 EL Semmelbröseln verkneten. Restliches Pesto aufheben, schmeckt super zu Nuden mit ein paar geschmorten Kirschtomaten...

 

Die Masse mit einem Löffel auf den Lachs legen und mit den Fingern festdrücken. Den Grill des Backofens vorheizen (200°).

 

Knoblauch in Scheiben schneiden und in einem kleinen Topf in Butter goldgelb anbraten. Die Erbsen dazugeben, Sahne angießen und Zucker und Zitronensaft zugeben. Kräftig salzen und bei offenem Topf gut aufkochen. Dann auf kleiner Hitze köcheln lassen (ca. 5 min).

 

In einer beschichteten Pfanne 3 EL Olivenöl erhitzen, den Lachs mit der Kruste nach oben in die Pfanne setzen und von untern gut 1 1/2 min anbraten. Vorsichtig in eine kleine feuerfeste Form heben und unter den heißen Grill schieben.

 

Jetzt die Minze zum Erbsmus werfen und pürieren. Wenn die Kruste vom Lachs braun und knusprig wird (nach ca. 5 min) aus dem Ofen holen und anrichten. Der Lachs sollte innen noch glasig sein. Ein schöner Weißwein dazu macht das Ganze gleich noch viel besser.

 

Guten Appetit. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

© 2017 by ESST-MEHR-LEHRER.